Hat Obama US Ökonomie global lockender Straflosigkeit ausgeweitet? JA!

In der interessant historisch verlinkt aktuellen Kolumne von Thomas Fricke Spiegel Online fehlt n. m. E. ein entscheidender Hinweis, dass die USA, anders als 1929- 1941, mit dem Eintritt der USA am 7. Dezember 1941 in den Zweiten Weltkrieg als Schlussakkord des Credit Spending für den seit 1939 stotternden Konjunkturmotor New Deal, 2008 bis 2016 nach der Weltfinanzkrise, dem Platzen der Immobilen Hypothekenblase in den USA, unverdrossen, entgegen allen anderen Verlautbarungen aus dem Oval Office Obamas, unter hohem Aufwand an Personal, Material, Finanzen

– der US- Verteidigungsetat beträgt weiterhin über 600 Milliarden US $/anno – ,

den Krieg gegen den Internationalen Terrorismus nach Nine Eleven 2001 nicht eingedämmt, noch den gefahren – und kostensenkenden Einstieg in eine atomwaffenfreie Welt organisiert, wie 2009 in seiner Kairoer Rede versprochen, sondern klammheimlich, verdeckt, desinformierend, außer Kontrolle des Kongresses gesetzt, durch Umverteilung, Umorganisation, Umgruppierung der Finanzen in US- Staats- Haushaltstiteln für Kampfhandlungen, weg von der US- Army, Air Force hin zu weltweit „privat“ rekrutiert unter diplomatische Immunität gestellten Söldner Truppen der CIA, Marke Blackwater, Academy, – dazu kommt der brachiale kostenaufwendige Ausbau weltweit völkerechtswidrig operierender US- Kampfdrohnen – , ausgeweitet hat.

Obama hat das militär- industriell und zivilwirtschaftliche US- System der Ökonomie lockender Straflosigkeit auf juristisch „Tönernen Füssen“ durch Credit Spending für eine globale Koalition der Willigen, darunter Exportweltmeister Deutschland, egal welche Art von Menschheits- Verbrechen, Schandtaten wo und wann durch asymmetrische Vertragsverhältnisse mit X Cliquen im Irak, Afghanistan, Jemen, Saudiarabien…., von US- Unternehmen, Firmen der CIA, unternehmerischen Helfern aus anderen Staaten, angestrebt und absehbar exekutiert werden konnten und wurden, in allen militärischen, zivilen Sektoren, samt Schattenfinanzwelt, Zwangsarbeitswirtschaft in privaten US- Jailhouses, für die G- „7 plus X“ Staaten voran die USA korrumpierend zu ungeahnt neuen Ufern getrieben
JP

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/usa-wie-barack-obama-das-land-aus-der-wirtschaftskrise-geholt-hat-a-1116544.html#js-article-comments-box-pager
Amerika vor der Wahl
Obamas Wirtschaftswunder
Je näher der Abschied rückt, desto klarer wird, wie vorbildlich Barack Obama sein Land aus der Wirtschaftskrise geholt hat. Ein Lehrstück für künftige US-Präsidenten – und für deutsche Stabilitätsapostel.

Eine Kolumne von Thomas Fricke

Advertisements

3 Kommentare zu „Hat Obama US Ökonomie global lockender Straflosigkeit ausgeweitet? JA!

  1. Sure does make a difference in reading the comments when you set up nested diuissscons. Many sites do not set this up like this and it’s very hard to follow the comments. Another great tip! Thank you Adam

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s