Premier Theresa Mays UK Unterhaus Filibuster, bis 29.3.2019 widerspruchslos, Zeit zu schinden?

Theresa May promises meaningful vote after more talks with EU – BBC News
16.159 Aufrufe

Theresa May tells MPs to hold their nerve over Brexit
63.066 Aufrufe

LIVE: Theresa May holds #PMQs after yesterday’s #BrexitStatement
267 Aufrufe

Theresa May takes part in Prime Minister’s Questions | ITV News
468 Aufrufe

Theresa May updates Parliament on Brexit negotiations – watch live
33.564 Aufrufe

Premier Theresa Mays UK Unterhaus Filibuster, bis 29.3.2019 widerspruchslos, Zeit zu schinden? 
Theresa May agiert wie wandelndes Filibuster Fragezeichen auf tanzenden Beinen im Unterhaus, Zeit zu schinden, das sich „Alternativ“ Gegenfragen verbieten. Gleichzeitig versichert May verhei0ungsvoll, liebe Briten, höret die Signale, der 5 Uhr Zug kommt, egal an welchem Tag, welchem Ort, im UK, EU. Belfast, Gibralta, aber erkommt, wie das Amen in der Kathedrale?, der bringe, woran es UK an Navigationssystem fehle, an einer geschrieben Verfassung Statt, Order eines sich selbstermächtigenden Souveräns, das Volk, Parlament, Downingstreet 10, die Queen?

Statt, dass Labour Chef, Jeremy Corbyn als reaktion auf Mays Filibuster Gehabe im Unterhaus May wöchentlich mit neuen Misstrauensvoten jagt, neuem Referendum Raum zu geben, gibt er sich nur zerknirscht. lieber selber auch nichts zu tun.
Rückblick:
Earl Mountbatten of Burma, letzter Vizekönig brit. Empire Indiens, *1900, 1979 durch IRA Anschlag in irischer See auf seine Yacht ermordet, war es, der Indien durch Teilung in 2 Dominiens Indien, Pakistan 1947 in Unabhängigkeit mit Gestus entließ, gleichzeitig generös special Partnership mit diesen auszuhandeln. Dieser Gestus scheint Theresa Mays Blaupause 2016 bei Brexit Verhandlungsbeginn in Brüssel gewesen zu sein, EU gnädig aus Abhängigkeit vom United Kingdom (UK) zu entlassen, gleichzeitig generös special Partnership zu verhandeln. Was, s. Austrittsregeln Lissabon Vertrag 2006, ein Missverständnis ist, denn da geht es um Austritt, dann um Neuverhandlung, aber nicht beides zugleich. Angesichts Mangel an Aufarbeitung brit. Kolonialgeschichte kann es zu solchen Missverständissen kommen, noch zu, wenn Ex-Außenminister Boris Johnson meint, UK werde ohne Brexit zur EU Kolonie.
Richtigstellung: Nicht EU wurde vom UK in Unabhängigkeit entlassen, sondern UK entlässt sich selber, geregelt, ungeregelt aus EU.
– Norwegen, Schweiz sind nicht EU Mitglied, sind aber Teil EU Binnenmarktes –
Die May Masche: 2014 hat Innenminister May 135 EU Richtlinien gekanzelt, um dann 35 fortbestehen zu lassen, darunter Internatioanlen Haftbefehl. Das nahm sich aus wie die Echternachsche Spring Prozession, 3 Schritt vor, zwei zurück. Im Brexit Fall scheint May, zunächst Remainer, nach Brexit einheitliches Zollgebiet” mit EU zu streben, Labour, Tory Remainer ins Boot zu holen. Nun zeigt sich, als ob May Brexiteer Hardliner Geisel wäre, dass sie 2 Schritt vor 3 zurückgeht, gegenüber Labour Chef Jeremy Corbyn Verbleib in Zollunion kategorisch ausschließt.
Was ist passiert? Nach Brexit 2016 ward Donald Trumps zum US-Präsidenten gewählt, der Protektionismus „America First“ auf Fahne schreibt, selbst nach Brexit traditionell special Partnership mit UK ausschließt, um bei Welthandel Rosieninpickerei freie Hand zu haben. Geht es May jetzt nur noch um Tory Zusammenhalt, denn Brexiteers drohen mit Spaltung, sollte harter Brexit ausbleiben während umgekehrt Tory Remainer dies für keinen Fall signalisieren?

Im Brexit Referendum 2016 hat Frage, Verbleib, Nichtverbleib im EU Binnenmarkt, Zollunion keine Rolle gespielt.
– Norwegen, Schweiz befinden sich außerhalb EU, als Teil des EU Binnenmarktes.-
Dass May, ohne polit. Mandat, rigoros insistiert, raus aus dem EU Binnenmarkt, aus Zollunion mit EU, verspielt Gemeinsamkeit mit Labour, mit deren Chef Jeremy Corbyn, der darauf festgelegt ist, nährt Verdacht, dass May, Tory Brexiteers mit Blick auf UK Teilstaaten Scotland, Wales, Nordirland „Power grab“ anstreben, per No Deal Brexit das an EU an übertragener Souveränität aus diesen UK Teilen per 29. März 2019 Richtung London abzugreifen. Da es keine geschrieben britische Verfassung gibt, wäre das, womöglich legal, wenn auch nicht legitim. Darauf kann kein Segen liegen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-theresa-mays-auftritt-kaum-zu-fassen-a-1252927.html#sp.goto.blogcomment=6839
Mays Brexit-Auftritt im Unterhaus
Bluffen, erpressen, Zeit schinden
Die Briten trudeln auf den Brexit zu – und die Premierministerin erzählt im Unterhaus absolut nichts Neues. Die Abgeordneten quittieren den Auftritt mit Unglauben.

Von Sascha Zastiral, London
Video abspielen… Video
AFP
Dienstag, 12.02.2019 18:17 Uhr